Sonntag, 1. August 2010

Hunger ist kein gesundes Zeichen, sondern eine Mangelerscheinung.

Ich habe die Tour überlebt, sehr gut sogar. Das war wahrscheinlich der beste Urlaub den ich je gemacht habe. Ich habe das Gefühl ewig weg gewesen zu sein. Das ist doch mal ein Urlaubseffekt. Dabei waren es nur 9 Tage und 113km. Mit der Kilometerzahl ist sich niemand einig. An den Schildern stand auch jedes mal was anderes.
Die Füße haben sich nach 6 Tagen tatsächlich dran gewöhnt gehabt. Zur Abwechslung gab es kaum Schwellungen, dafür extrem viele Blasen. Hatte ich noch nie in den Schuhen, mal was neues. Jedenfalls ab dem 7. Tag keine Probleme mehr, nur noch normale Überanstrengungserscheinungen.
Die Mücken haben mich völlig zerstochen, ein mal sogar in die Lippe. Die sind ziemlich dreist und aber auch dumm, da oben im Gebirge. Sie versuchen auch in Lederschuhe oder Kocher reinzustechen.
Aber ich werde jetzt mal aufhören unzusammenhengendes Zeug zu schreiben. In den nächsten Tagen, je nachdem wie ich mit der Arbeit Zeit habe, werde ich die Etappen alle chronologisch aufarbeiten, darüber schreiben und natürlich die Unmengen an Fotos reinstellen, die ich gemacht habe. Ich wollte mich nur gemeldet haben, es geht mir sehr gut.

Kommentare:

Micha hat gesagt…

Also warten wir mal geduldig

MGL

Norman hat gesagt…

Schön zu hören, dass es dich noch gibt und das du das Ganze halbwegs gut überstanden hast =)

LIebe Grüße
Norman